Der fischt schon wieder!

Noch vor eingien Monaten warb eine andere große Lebensmittelkette erfolgreich  mit ihren Gratis-Pickerln  (Neudeutsch: Sticker) mit Tiermotiven fürs liebe Kind. Aktuell startet ein Mitbewerber eine ähnliche Aktion Auch hier warten die kleinen Wonneproppen an der Kasse  auf  die Aufkleber. Schämt’s euch!

Worum geht’s?

Abhängig vom Einkaufsvolumen werden Aufkleber und zugehöriges Heft ausgeteilt. Die Kinder finden das lustig. Sind ja auch wirklich sehr bunt und schön anzusehen. Aber eben ein Schmäh.  Da wird schon mit der Kundschaft an der Nebenkasse gedealt. In der S-Bahn, im Kindergarten, Volksschule, Spielplatz,… Soweit so gut. Oder auch nicht. Denn da beginnt das Dilemma aus meiner Sicht:

No Pickerl, no Deal

Wenn der Sprössling keine Pickerl zum Tauschen hat, wird er schnell zum Außenseiter. Nicht schlimm. Nicht schlimm für Eltern. Kinder sind da nicht so begeistert. Also, auf zum Papa und diplomatisches: „Ich will auch Pickerl! Fahren wir zum xxx“ auffahren.  Jetzt beginnt die Diskussion warum wir dann nicht stanta pede zum erwähnten Lebensmitteldealer fahren. Mangelnde Lebensmittelknappheit ist da kein Argument. Wie gesagt. Ein Dilemma. Ein möglicher Ausweg: Den nächsten planmässigen Einkauf beim Pickerlg’schäft abhalten. Nein. Mit Sicherheit nicht.  Da lass ich dann mein inneres Kind raushängen. Und das neigt zum Trotzen.

 

Nicht mit uns

Wer auch immer glaubt, er kann meine Kinder gegen mich verwenden um sie schon im Nicht-Führerscheinfähigen Alter zu Konsum-Enten zu machen, der muss sich schon andere Kundschaft suchen! Was auch für all jene Papier-CD-Kette gilt, dessen Kassenbereich einem Kleinkinder-Zuckerl-Snicker-Überraschungsei-Minenfeld gleicht. Ohne eine Diskussion (wenn im Idealfall auch kurz) gibt’s da kein Vorbeikommen.  Ärgerlich. Ausweg: Meiden.

Ihr bekommt eure Chance schon noch

Also, lockts nicht meine Kinder. Der Papa sieht es als seine Pflicht sie vor euren Angelversuchen zu bewahren. Zumindest bis die Taschengeldära angebrochen ist. Wenn euch etwas an den kleinen Konsumenten liegt, dann bitte mit Qualität ködern. Dioxin zB schädigt nicht nur mein Vertrauen nachhaltig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.