Besucht: Quakalulubaby im Lilarum

Szene aus Quakalulubaby

Die Wiederkehr der Provinzblockbuster „Die große Chance“, „Was gibt es Neues“ und sonstige Quotenknaller im TV-Programm sagen mir: der Sommer ist endgültig vorbei. Das hat aber auch seine guten Seiten. Zum Beispiel: das Lilarum öffnet wieder seine Pforten. Saisonstart, Premiere und wir. So schön kann der Herbst beginnen.

WeiterlesenBesucht: Quakalulubaby im Lilarum

Ein Sandwasserzwerg, der auszog um die Meere zu retten – im Lilarum

„Ins Theater!“ Eigentlich waren wir überrascht. Im Angebot standen das Kino um’s Eck oder eben das Figurentheater Lilarum. Für Mausezahn keine Frage. Also gut, der Sandwasserzwerg sollte es sein. Rein ins Auto. War ja nicht unser erster Besuch im 3. Hieb. Genaugenommen unser vierter.

WeiterlesenEin Sandwasserzwerg, der auszog um die Meere zu retten – im Lilarum

Uno für die Juniors

Uno! Wer kennt sie nicht, die vollmundige Ankündigung, dass man drauf und dran ist das Spiel zu gewinnen? Ein Klassiker unter den Kartenspielen. Einfache Spielregeln, kurzweilig, Glück und Können sind gut abgestimmt. Heißt: selbst der größte Dau kann gewinnen. Muß aber nicht.

Vor einiger Zeit haben wir uns die Junior-Variante zugelegt. Mausezahn sollte mitzocken. Ob die Version für Kleine auch Spaß macht?

WeiterlesenUno für die Juniors

Werbung: 0 – Kinder: 1 – Urteil gegen unlautere Stickeralbenwerbung

Es gibt Tage, an denen Zeitung lesen einfach Freude macht. Heute ist so ein Tag! Seit Jahren fischen Lebensmittelketten mittels sogenannten Stickeralben nach den kleinesten Konsumenten. Den Kindern. Darüber, dass ich das nicht gut finde, hab ich vor einiger Zeit bereits gebloggt. Nun gibt es ein vom VKI angestrengtes Urteil dazu.

WeiterlesenWerbung: 0 – Kinder: 1 – Urteil gegen unlautere Stickeralbenwerbung

Meet and Greet the Nurmenuks. Im Lilarum.

Die Spannung steigt

„Jaaaaa! Und ich will einen Traubensaft!!“ Soviel Enthusiasmus strahlt mir entgegen, als ich Mausezahn einen Theaterbesuch im Lilarum vorschlage. Sie hat ja recht. Der Traubensaft muss sein. Aber dazu später mehr.

Es gibt Orte, da vergeht die Zeit langsamer als üblich. Hier entspannt sogar der Sekundenzeiger. Im Handbuch „Neudeutsch für Anfänger“ findet sich ein Begriff dazu. Nämlich „entschleunigt“. Das Puppentheater Lilarum ist so ein Ort.

Vorspiel

Pausensnack
Pausensnack

Diese Erfahrung beginnt schon am Kassenschalter. Offen. Freundlich. Hier fühlen wir uns willkommen. So auch der Vorraum zum Spielraum. Der brüllt nicht „Nimm mich! Kauf mich!“ Vielmehr macht er einen freundlichen „Schön, dass du da bist“-Eindruck. Klare Linien. Freundliche Gesichter. Raum.
Weiter geht’s im Vorstellungsraum. Schwerer roter Vorhang. Spannung. Kinder haben natürlich Vorrang und finden die ersten Reihen extra für sie reserviert vor. Natürlich. Es geht hier um die Zwutschis. Immer und überall. Schön.

WeiterlesenMeet and Greet the Nurmenuks. Im Lilarum.